„Coachen Sie das mal weg!“

Coaching ist nunmehr in Unternehmen etabliert. Allerdings gehen die Vorstellungen darüber, was das Coaching leisten soll zwischen Auftraggeber und Coachee oft auseinander oder werden gar nicht offen kommuniziert. Die Fallen bei der Auftragsklärung zeige ich in meinem Beitrag für die Zeitschrift managerSeminare auf.

Darin beschreibe ich sieben Szenarien: „„Coachen Sie das mal weg!““ weiterlesen

Design Thinking for Beginners

Haben Sie schon einmal etwas von Design Thinking gehört? Wissen Sie, was das ist? Die meisten, denen ich diese Fragen stelle, beantworten die erste Frage mit ja, die zweite mit nein. Was könnte es denn sein? „Irgendetwas mit Design?“ Nun, mit Design hat Design Thinking nun eigentlich wenig zu tun. Aber sie ist ebenso kreativ wie genial für eine Vielzahl von Anwendungen. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie in diesem Beitrag. „Design Thinking for Beginners“ weiterlesen

After-Work-Coaching am 10. Oktober: Interkulturelles Coaching mit Heike Abt

Weltweit Kunden und Lieferanten, multikulturelle Teams, Nachbarn aus verschiedenen Ländern, Vorgesetzte aus aller Welt, Geflüchtete im Verein…. Unser Lebenswelten sind internationaler geworden! 

Neben den interessanten, insprierenden und synergetischen Effekten schleichen sich auch immer wieder typische Reibungspunkte in die interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit. In der psychologischen interkulturellen Foschung hat man sich diesen Punkten „After-Work-Coaching am 10. Oktober: Interkulturelles Coaching mit Heike Abt“ weiterlesen

Coaching-Tipp: So bauen Sie Stress ab.

Stress ist für viele schon zum Alltagsphänomen geworden. Viele Menschen verbinden das ständige „Stress haben“ mit hoher Leistungsfähigkeit. Das Gegenteil ist richtig, denn wer im Dauerstress ist, kann nicht wirklich leistungsfähig sein. Warum das so ist und was Sie gegen Stress tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

„Stressmanagement“ – was für ein furchtbares Wort. Menschen bekommen von zu viel Managen Stress und sollen jetzt auch noch ihren Stress managen? Gerade war Stress wieder das Thema in einem meiner Coachings. Für mich ist es dabei wichtig festzustellen, wie Stress „Coaching-Tipp: So bauen Sie Stress ab.“ weiterlesen

After-Work-Coaching: Design Thinking in Action

Neue Produkte, neue Konzepte, neue Strukturen brauchen Zeit, Kreativität – und Kooperation. In Zeiten zunehmender Komplexität ist das Design neuer Produkte oder Konzepte ein sehr dynamischer Prozess geworden, der die Ideen und Zusammenarbeit mehrerer Köpfe erfordert. Design Thinking ist ein kreatives Entwicklungstool, das zwar ursprünglich aus der IT-Industrie kommt, aber inzwischen in anderen Bereichen Fuß gefasst hat. Wir stellen es Ihnen am 27. September sehr gern vor. Werden Sie dabei selbst zum Akteur und erleben Sie Design Thinking live! Sie werden in einen Kurzworkshop den gesamten Design Thinking Prozess durchlaufen, von den ersten Ideen bis hin zum fertigen Produkt.

Wann?                 27.9.2018, 18:00-20:30h

Wo?                      Wittelsbacherstr. 6 in Regensburg

Leitung durch Stephanie Sedlmayer-Weßling und Constantin Sander.

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

 

Buchtipp: Wo liegt das Problem?

Eine der Kernfragen menschlicher Gemeinschaften ist: Wie bringen wir unterschiedliche individuelle Bedürfnisse und Interessen unter einen Hut? Oder etwas einfacher formuliert: Wie sorgen wir dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt? Aber vielleicht sind diese Fragestellungen schon das Problem. Wie wäre es, wenn wir stattdessen fragen: Wie können Menschen gemeinsam mehr bewegen als allein?

Diese Frage haben sich auch die Mediatoren Karl Kneuser und Thomas Robrecht gestellt. Sie sehen den Schlüssel der Konfliktlösung in Teams darin, den Blick auf die „Buchtipp: Wo liegt das Problem?“ weiterlesen

Thema “Sprachhygiene” im Coaching Club am 12. Oktober


Gute Kommunikation erfordert unter anderem Klarheit. Aber dennoch setzen wir immer wieder Weichspüler und Nebelwerfer in unserer Sprache ein. Meist unbewusst. Im ersten Regensburger Event von „The Coaching Clubs“ zeige ich Ihnen die Fallen unserer Sprache und wie wir uns damit sehr ungünstig konditionieren. Sie erfahren einiges über das Meta-Modell der Sprache und die Wege zu klarer, sauberer Kommunikation.
„Thema “Sprachhygiene” im Coaching Club am 12. Oktober“ weiterlesen

Sprachhygiene: Weg mit den Konjunktiven!

Zur Sprachhygiene gehört eine klare Sprache. Das ist umso wichtiger, weil unsere Sprache nicht eindeutig codiert ist. Eine Art Weichspüler sind die Konjunktive. Wann und warum Sie die tunlichst vermeiden sollten, erkläre ich in meinem Video-Podcast für „The Coaching Clubs“:

Und übrigens: The Coaching Clubs gibt es jetzt auch in Regensburg. Am 5. Oktober um 19:00h starten wir mit dem Thema Sprachhygiene. Da wird es unter Anderem um das Meta-Modell der Sprache gehen und wie wir meist  unbewusst in unserer Kommunikation verzerren, tilgen und generalisieren. Sind Sie dabei? Ich liefere Ihnen den Klarspüler.

Gerhard Roth, Alica Ryba: Coaching, Beratung und Gehirn

Die gute Nachricht lautet: Coaching wirkt. Die schlechte heißt: Es wirkt nicht immer. Der Neurowissenschaftler Gerhard Roth und seine Assistentin Alica Ryba haben ein fundamentales Buch über die Wirksamkeit von Coaching geschrieben.

Vor etwas über einem Jahr habe ich mich hier mit der Frage befasst, warum Coaching wirkt. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Studien, die sich speziell mit dem Coaching befassen. Gern bedienen sich daher Wissenschaftler aus dem reichen Fundus der Psychotherapieforschung. Gerhard Roth und seine Mitautorin Alica Ryba haben sich dieses Themas in einem dicken Buch angenommen und widmen sich dem Coaching aus neurowissenschaftlicher Sicht auf 382 Seiten. „Gerhard Roth, Alica Ryba: Coaching, Beratung und Gehirn“ weiterlesen

Teamcoaching: Unter die Haut

Teams sollen funktionieren. Und wenn das mal nicht so ist, machen wir Teamentwicklung. Doch was, wenn das Team durch einen inneren Konflikt blockiert ist? Nix Entwicklung.  Hier die Geschichte eines großen Teams, das mich und meinen Kollegen Carsten Lenk im Workshop vor die Herausforderung gestellt hat, ganz schnell unser Programm umzubauen.  Ein Fish Bowl hat uns gerettet.

Die Gruppe hatte um einen Teamworkshop gebeten und so trafen wir uns als Trainerduo mit 30 Mitarbeitern eines mittelständischen Unternehmens in klösterlicher Atmosphäre. Mein Kollege Carsten Lenk und ich wussten, dass es bei einigen Teammitgliedern Unzufriedenheit gab. Es ging um „Teamcoaching: Unter die Haut“ weiterlesen