Erfolg: Lernen von Vorbildern

Erfolg kommt nicht von selbst, sondern ist das Resultat des Zusammenwirkens von Motivation, Zielorientierung, Strategie, Kreativität, Durchhaltevermögen – und Training. Dies lässt sich sehr gut exemplarisch bei erfolgreichen Sportlern beobachten. Gerd Schönfelder ist ein herausragendes Beispiel, denn er ist ein Ausnahmeathlet, der Sportgeschichte geschrieben hat. Was Sie von ihm lernen können, lesen Sie heute im Blog.

Als John Grinder und Richard Bandler in den 1970er Jahren das neurolinguistische Programmieren entwickelten, fragten sie sich, wie erfolgreiche Kommunikation funktioniert. Um das herauszufinden, suchten sie sich einen Bereich, in dem herausragende Kommunikation den Unterschied macht: Sie gingen bei erfolgreichen Psychotherapeuten in die Schule: bei Fritz Perls, Virginia Satir und Milton Erickson. Sie beobachteten sie bei der Arbeit, analysierten typische Muster und gestalteten daraus das methodische Ensemble des NLP. Dabei befassten sie sich nicht nur mit der der Sprache, sondern auch mit der nonverbalen Kommunikation ihrer Probanden.

Dies trieb bisweilen sonderbare Blüten. Um z.B. nachzuvollziehen, wie Milton Erickson sich fühlte, setzten sie sich in einen Rollstuhl und ahmten seine Bewegungsmuster nach. Erickson war nämlich seit seiner Kindheit krankheitsbedingt auf den Rollstuhl angewiesen. Ihre Idee war folgende: Wenn wir uns so verhalten wie andere Menschen, dann kommen wir auch ihrer Art der Wahrnehmung, ihrer Stimmung und ihrem Denken näher. Kurz: Wie können das Mindset dieser Menschen erfassen.

Psychologen nennen diese Technik inzwischen Bodyfeedback. Das bedeutet: Sie können durch Haltungen ihres Körpers, durch Bewegungsabläufe, durch Mimik und Gestik Stimmungen erzeugen. Diese Erfahrung wird durch verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen inzwischen gestützt. Studieren wir nun Haltungen und Verhalten von erfolgreichen Menschen und integrieren diese in unsere eigenen Haltungs- und Verhaltensmuster, so haben wir eine gute Chance, dass wir ähnliche Resultate erzielen, wie unsere Vorbilder. Bandler und Grinder nannten diese Technik Modelling und bezeichneten sich selbst auch als Modeller. Der größte Teil der Erkenntnisse des NLP stützt sich auf Modelling. Und letztlich kennen wir das alle, denn wir suchen uns Vorbilder.

Gerd Schönfelder, der durch einen schweren Unfall seinen rechten Arm verlor, ist so ein Vorbild. Mehr als 30 Medaillen machten ihn zum erfolgreichsten Paraolympioniken der Welt. Im folgenden Gespräch mit Theo Bergauer spricht er über seinen Weg zum Erfolg: zunächst keine Ziele setzen, an den Besten orientieren, Ziele planmäßig angehen, Soll und Ist ständig vergleichen, Spaß haben, Grenzen austesten und vor allem: nie aufgeben. Mehr dazu finden Sie übrigens in der EML-Matrix 3.0.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Constantin Sander

Wissenschaftler, Marketer, Coach, Berater, Autor
Dieser Beitrag wurde unter Coaching abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.