Anleitung zur Demotivation: Management by Deficits

Hammer“Fischer, das war großer Mist! Ihnen fehlt die nötige Motivation.” So oder ähnlich klingen die wertschätzenden Feedbacks von einigen Chefs, wenn mal etwas nicht nach ihrer Nase läuft. Immer noch herrscht in vielen Deutschen Firmen eine Kultur des Niedermachens. Aber auch das will gekonnt sein. Eine Anleitung.

Regelmäßig, wenn ich in meinen Workshops Führungskräfte nach dem Zweck von Feedback frage, erhalte ich die Antwort „Beurteilung des Mitarbeiters.“ Ich kann mir nicht helfen, aber Beurteilung klingt für mich immer nach Urteil. Und so läuft es dann oft eben auch in der Praxis. „Anleitung zur Demotivation: Management by Deficits“ weiterlesen

Coaching-Tipp: SMART Reloaded

Wie bekommen Ziele die nötige Zugkraft? Wie vermeide ich das Mantra „Schauen wir mal“, wenn es um Veränderung geht? „Na klar, mit SMARTen Zielen.“ Die alten Hasen unter den Führungskräften kennen das. Sie auch? Aber können Sie es auch wirklich? Wirklich smart wird es nämlich erst, wenn wir uns der Voraussetzungen für die Erreichung wohlformulierter Ziele. bewusst sind.

Aber fangen wir einmal kurz von vorn an. Was bedeutet SMARTe Ziele? „Coaching-Tipp: SMART Reloaded“ weiterlesen

Jenseits von „Tschakka!“ und Incentives

 Menschen lassen sich nicht motivieren. Dennoch können Führungskräfte Grundlagen für nachhaltige Motivation legen.
(neuer Beitrag von mir in Kommunikation & Semiar, Heft 4 /2012)

„Motivation ist bei uns kein Thema“, hörte ich einmal eine Teilnehmerin sagen. Ich leitete ein Seminar zum Projektmanagement, und es ging gerade um die Bedeutung der Motivation des Einzelnen und des Teams für das Gelingen eines Projektes. „Mit so was können wir uns nicht beschäftigen.“ Von Führungskräften hört man gelegentlich ähnliches, dass nämlich die Motivation ihrer Mitarbeiter jeden Monat aufs Konto komme. Und als in den letzten Jahren die teilweise horrenden Managerboni heftig kritisiert wurden, konterte die Gegenseite sofort mit dem Motivationsargument. Finanzielle Anreize seien erforderlich für gute Leistungen. Wirklich? „Jenseits von „Tschakka!“ und Incentives“ weiterlesen

Buchtipp: Erfolgreich führen in Netzwerken.

BuchtitelWas macht man, wenn man über Jahre Erfahrung in der Beratung und obendrein über profunde Kenntnis der Managementlehrer verfügt. Richtig, man schreibt ein Buch. Genau das hat der Wiener Coach und Berater Leopold Faltin getan und das ist gut so. Was für manche zunächst nach einem Social Media-Leitfaden klingen mag, ist ein Kompendium der Führungstechniken, insbesondere der lateralen Führung. Letztere wird in Zeiten einer Abflachung von Hierarchien immer wichtiger, denn viele Fachkräfte sowie Projektleiter fühlen sich mit ‘Leading’ überfordert. Aber nicht nur diese sondern auch erfahrene Führungskräfte finden in Faltins Buch eine Fülle an Stoff, um ihren Führungsstil zu hinterfragen, „Buchtipp: Erfolgreich führen in Netzwerken.“ weiterlesen

Coaching-Tipp: So entgehen Sie der Perfektionismus-Falle

Das Streben nach Perfektion kann ein wunderbares Erleben sein. Menschen sind schließlich dazu gemacht, ihre Potentiale zu entwickeln und ihre Fähigkeiten zu perfektionieren.  Viele Menschen aber überstrapazieren dies und entwickeln einen übertriebenen Perfektionismus, auch in weniger wichtigen Dingen. Sie verlieren darüber die Kontrolle über ihre Zeit und über ihre Ziele, da sie in den Details ihrer Aufgaben das „Big Picture“ nicht mehr sehen.  „Coaching-Tipp: So entgehen Sie der Perfektionismus-Falle“ weiterlesen

Selbstorganisation als Grundprinzip nachhaltigen Managements

Nachhaltigkeit ist im 21. Jahrhundert ein politischer Begriff geworden, an dem nun auch das Management nicht mehr vorbeikommt. Dies ist aber keine Frage der Opportunität, sondern in Zeiten knapper werdender Ressourcen und zerplatzender Marktblasen ein Weg ohne Alternative, der sich anschickt, unsere Wirtschaftsweise radikal zu verändern. „Selbstorganisation als Grundprinzip nachhaltigen Managements“ weiterlesen

“Change!” ist jetzt in der dritten Auflage verfügbar

Als ich vor drei Jahren mit der Arbeit an „Change!“ begann, stand für mich die Motivation im Vordergrund, ein Mosaik aus NLP, Psychologie, Systemtheorie, Ökologie und Neurobiologie zu einem Gesamtbild zusammenzulegen. Dass es so erfolgreich sein würde, hatte ich zwar erhofft, aber nicht geahnt. Nun, zwei Jahre nach der ersten Auflage ist das Buch in der dritten Auflage erschienen. Dank an alle Leser und all diejenigen, die mir positives wie kritisches Feedback gegeben haben. Die dritte Auflage ist in Teilen überarbeitet, insbesondere das Kapitel „Change Management“ hat ein Fresh-Up erhalten.

Sie können das Buch im Buchhandel, aber auch bei mir direkt bestellen. Unter den ersten zehn Bestellungen, die bei mir eingehen, verlose ich ein kostenloses Exemplar.
Zur Bestellung

Erfolg: Lernen von Vorbildern

Erfolg kommt nicht von selbst, sondern ist das Resultat des Zusammenwirkens von Motivation, Zielorientierung, Strategie, Kreativität, Durchhaltevermögen – und Training. Dies lässt sich sehr gut exemplarisch bei erfolgreichen Sportlern beobachten. Gerd Schönfelder ist ein herausragendes Beispiel, denn er ist ein Ausnahmeathlet, der Sportgeschichte geschrieben hat. Was Sie von ihm lernen können, lesen Sie heute im Blog. „Erfolg: Lernen von Vorbildern“ weiterlesen

Coaching-Tipp: Aktives Zuhören

Kommunikation ist manchmal eine Tragödie, wenn sie zum Schauspiel, oder gar zum Schaukampf der Missverständnisse verkommt. Woran das liegt? Sehr einfach: Sprache ist nicht so eindeutig kodiert wie ein Computerprogramm. Wenn wir hören, hören wir immer durch unsere Filter der Erfahrungen und Erwartungen. Eine der Grundregeln der Kommunikation lautet daher: Die Nachricht entsteht immer beim Empfänger.  „Coaching-Tipp: Aktives Zuhören“ weiterlesen

Buchtipp: Richtig führen ist einfach

Viele Manager sind deshalb Führungskräfte geworden, weil sie in ihrem Fach gut waren. Führung wird dann quasi zur Belohnung für gute Arbeit. Aber Führung erfordert ganz andere Qualitäten als die reine Fachexpertise. Letztere rückt mit steigender Führungsverantwortung immer mehr in den Hintergrund. Ja, sie kann sogar hinderlich sein, wenn Führungskräfte, die zugleich hervorragende Fachleute sind, immer wieder im Tagesgeschäft mitmischen wollen und dabei ihre eigentlich Aufgabe, nämlich das Führen vernachlässigen. „Buchtipp: Richtig führen ist einfach“ weiterlesen