Surfen Sie mit NLP auf Ihrer inneren Landkarte und entdecken Sie neue Territorien.

 Was zeichnet wirkungsvolle Kommunikation aus? Das fragten sich in den 1970er Jahren der Psychologe Richard Bandler und der Linguist John Grinder. Sie wurden fündig beim Entwickler der modernen Hypnose, Milton Erickson, dessen Sprachmuster sie genau analysierten und nutzbar machten. Damit legten sie den Grundstein zum neurolinguistischen Programmieren (NLP). „Surfen Sie mit NLP auf Ihrer inneren Landkarte und entdecken Sie neue Territorien.“ weiterlesen

Motivation II: Geld und andere Spielverderber

Motivationssysteme können nicht nur wirkungslos sein, sondern sogar den gegenteiligen Effekt entfalten: Eigenmotivation mindern. Dieser Effekt ist in der Psychologie als Korrumpierungseffekt bekannt. Der Schweizer Wirtschaftspsychologe Bruno S. Frey sagt: „Bei qualifizierten Tätigkeiten, zu denen auch Manager und Professoren gehören, führt ,pay for performance‘ zu einer Fokkussierung auf ,pay‘ anstelle auf ,performance‘“. Dan Pink, ehemaliger Berater von Al Gore, schildert im folgenden Video eindrucksvoll, wie wissenschaftliche Erkenntnis und wirtschaftliche Praxis auseinanderfallen und auf welchen Säulen Motivation tatsächlich tragfähig sein kann.

Selbstwirksamkeit: Warum der Verstand die Emotionen braucht

(Beitrag für das BusinessVillage Online-Magazin)

Für rationale Entscheidungen benötigen wir doch keine Emotionen, oder? Emotionen sind der Vernunft doch eher abträglich, nicht wahr? So meinen wir. Doch dieses Weltbild wankt. Der Bauch dominiert den Kopf – der rational gesteuerte Homo oeconomicus ist ein Mythos vergangener Zeiten. Und mehr noch: Ohne unseren Bauch und ohne Emotionen könnten wir gar nicht vernünftig handeln. Warum das so ist, erläutert Constantin Sander. „Selbstwirksamkeit: Warum der Verstand die Emotionen braucht“ weiterlesen

Richtung Karriere und dann immer geradeaus

Berufliche Wege führen manchmal in Sackgassen. Wie kommen Menschen da wieder raus?

 Thomas hat einen guten Job. Er verdient nicht schlecht. Aber eigentlich wollte er schon immer etwas ganz anderes machen. Nur getraut hat er sich nie so richtig. „Noch weitere zehn Jahre so arbeiten – das will ich nicht!“ Damit war der Grundstein für den Wechsel gelegt. Aber neue Wege sind meist steinig. „Richtung Karriere und dann immer geradeaus“ weiterlesen