Erfolg: Zweifel bremsen Sie aus, Mut bringt Sie voran

Wer erfolgreich sein will, muss vor allem seine Ziele klar formulieren und seine Potentiale aktivieren können, heißt das Credo im Coaching. Doch das ist erst die halbe Miete auf dem Weg zu Erfolg.

Eine Idee gehabt, ein Ziel gesetzt, und Pläne gemacht: das ist der Stoff, aus dem Erfolg entspringt – sollte man meinen. Doch das wäre zu einfach. Oft sieht es nämlich eher so aus: Eine Idee gehabt, ein Ziel gesetzt, Zweifel bekommen, nichts gemacht. Kennen Sie das? „Erfolg: Zweifel bremsen Sie aus, Mut bringt Sie voran“ weiterlesen

Authentizität: Alles Fassade, oder was?

Minister zu Guttenberg hat einen Fehler gemacht. Er hat für seine Dissertation wohl gnadenlos abgekupfert. Und er dementiert. Kann das gut gehen? Die Öffentlichkeit erregt sich. Dabei ist dieser Fall nur die Spitze des Eisbergs. Ein gesellschaftliches Phänomen macht sich nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft immer mehr breit: die Fassadengesellschaft.

Ein erfolgreicher Minister im Amt erstellt seine Dissertation „in mühevollster Kleinarbeit“ offenbar zum großen Teil über Copy and Paste. Das Internet ist schließlich umsonst. Die Mühe war es nicht: Promotion mit „Summa cum Laude“. Gratulation. Und Keiner hat’s „Authentizität: Alles Fassade, oder was?“ weiterlesen

Coaching-Tipp: Echte Ziele, schlechte Ziele

“Formulieren Sie Ziele!!” Ein Tipp, der in keinem Lebensratgeber und keinem Selbstcoaching oder Motivationsvortrag fehlen darf. Doch wie definiert man individuelle, zugkräftige Ziele? Um diese essentielle Frage zu beantworten, richte ich in meinem Buch CHANGE! den Blick durch die neurobiologische Brille und zeige Ihnen, wie Sie Ihren individuellen Weg zum Erfolg bauen. Hier ein Auszug: „Coaching-Tipp: Echte Ziele, schlechte Ziele“ weiterlesen

Vorbilder: Sperrt die Tigermutter ein!

In den USA geht die Angst vor dieser Frau um. Das neue enfant terrible heißt Amy Chua. Die Juraprofessorin vertritt in ihrem neuen Buch das chinesische Erfolgsmodell der Erziehung: Drill. Leitbild auch für erfolgreiches Management? Chinas Erfolg als Wirtschaftsmacht und die PISA-Studien geben ihr recht. Hängt China damit den Westen bald ab? Wohl kaum. „Vorbilder: Sperrt die Tigermutter ein!“ weiterlesen

Wenn es mal wieder etwas schneller gehen soll

Der Provokative Stil im Systemischen Coaching – oder wie man als Coach lachend sein Einkommen mindert. Von Harald Berenfänger.

„Das kann die jetzt nicht bringen!“ Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf, als ich meine ersten Gehversuche im Provokativen Coaching machte und meiner Lehrerin, Dr. Noni Höfner vom D.I.P.,  dabei zusah, wie sie ihre Methoden vor der Gruppe demonstrierte. Alles, was ich bisher gelernt hatte, wie ein Coach sich zu verhalten habe, kehrte sie ins Gegenteil: Sie sprach mehr als ihr Klient, fiel ihm ins Wort, haute ihm persönliche Hypothesen um die Ohren, verdrehte die Augen zur Decke, wechselte ständig ihre Meinung usw. usw. „Wenn es mal wieder etwas schneller gehen soll“ weiterlesen

Coaching-Tipp: Der Klügere gibt eben nicht nach!

„Der Klügere gibt solange nach, bis die Klugheit ausgestorben ist“, sagt die Verballhornung einer alten Weisheit. Wie aber lässt sich ein Konflikt derart lösen, dass sowohl den verletzten Gefühlen als auch der Vernunft Rechnung getragen wird? Geht das überhaupt? Dass es geht, konnte der amerikanische Psychotherapeut Marshall Rosenberg mit seiner Gewaltfreien Kommunikation (GFK) beweisen. In  meinem Buch „Change! Bewegung im Kopf“ habe ich beschrieben, wie diese Kommunikationsform funktioniert. Hier ein Auszug: „Coaching-Tipp: Der Klügere gibt eben nicht nach!“ weiterlesen