Neurobiologie: Jill Bolte Taylors kraftvoller Schlag der Erkenntnis

Was geht eigentlich in unserem Kopf vor? Wie verbinden wir unsere Träume mit der Realität und was ist eigentlich real? Und was ist Bewusstsein? Wie entsteht die Vorstellung vom eigenen Selbst? Fragen, an denen die Neurowissenschaften tüfteln. Die Hirnforscherin Jill Bolte Taylor hatte einen schizophrenen Bruder, dessen Leid sie antrieb, das Gehirn zu erforschen – bis ihr ein Schlaganfall ungeahnte Einsichten in die Funktionsweise des eigenen Gehirns erlaubte. Ihr Vortrag darüber ist einer der beeindruckendsten Videodokumente, die ich je gesehen habe.


Das könnte Sie auch interessieren:

Über Constantin Sander

Wissenschaftler, Marketer, Coach, Berater, Autor
Dieser Beitrag wurde unter Denken, Fühlen, Handeln abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.